blitzen

* * *

blit|zen ['blɪts̮n̩] <itr.; hat:
a) (als Blitz) aufleuchten:
bei dem Gewitter hat es oft geblitzt.
b) [plötzlich] funkelnd, glänzend leuchten, aufleuchten, im Licht glänzen:
ihre Zähne blitzten; der Ring blitzt am Finger; mit blitzenden Augen.
Syn.: funkeln, glitzern.

* * *

blịt|zen 〈V.; hat
I 〈V. intr.〉 plötzlich aufleuchten ● es blitzt ein Blitz leuchtet auf; 〈scherzh.〉 der Unterrock guckt vor; ein Licht blitzte durch die Bäume
II 〈V. tr.〉 bei zu hoher Fahrgeschwindigkeit ertappen u. (mittels Radargeräts) fotografieren

* * *

blịt|zen <sw. V.; hat:
1. <unpers.> [mhd. blitzen, bliczen, ahd. blecchazzen, eigtl. = wiederholt od. schnell (bläulich glänzend) aufleuchten, verw. mit 1Blei] als Blitz in Erscheinung treten:
es blitzt [und donnert];
Ü bei dir blitzt es (ugs. scherzh.; dein Unterrock schaut hervor).
2. [plötzlich auf]leuchten, im Licht glänzen:
ihre Zähne blitzten;
mit blitzenden Augen;
die Wohnung blitzte vor Sauberkeit.
3. sichtbar, deutlich werden:
Zorn blitzte aus ihren Augen.
4.
a) (ugs.) mit Blitzlicht fotografieren;
b) bei einer Radarkontrolle mithilfe eines Radargeräts aufnehmen:
der Motorradfahrer wurde mit 184 km/h geblitzt;
auf der B 3 wird geblitzt.
5. [ von engl. to streak] (veraltend) (mit der Absicht zu provozieren) unbekleidet in der Öffentlichkeit schnell über belebte Straßen, Plätze u. a. laufen.

* * *

blịt|zen <sw. V.; hat [1: mhd. blitzen, bliczen, ahd. blecchazzen, eigtl. = wiederholt od. schnell (bläulich glänzend) aufleuchten, verw. mit 1Blei; 5: LÜ von engl. to streak]: 1. <unpers.> als Blitz in Erscheinung treten: es blitzt [und donnert]; Ü bei dir blitzt es (ugs. scherzh.; dein Unterrock schaut hervor). 2. [plötzlich auf]leuchten, im Licht glänzen: die Scheiben, die Waffen, ihre Zähne blitzten; mit blitzenden Augen; die Wohnung blitzte vor Sauberkeit; Vater in Uniform. Sie war schwarz, auf Kragen und Schultern blitzte es silbern (Härtling, Hubert 18). 3. sichtbar, deutlich werden: Zorn blitzte aus ihren Augen. 4. (ugs.) mit Blitzlicht fotografieren: er hat die spielenden Kinder mehrmals geblitzt; Das von den Tätern benutzte Fahrzeug war beim Überfahren einer Rotampel ... „geblitzt“ worden (MM 30. 1. 81, 12); Nie wurde ein Fahrer mit höherem Tempo geblitzt (Hamburger Morgenpost 21. 3. 84, 7). 5. (veraltend) (mit der Absicht zu provozieren) unbekleidet in der Öffentlichkeit schnell über belebte Straßen, Plätze u. a. laufen.

Universal-Lexikon. 2012.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Blitzen — Blitzen, verb. reg. neutr. mit dem Hülfsworte haben, schnell und heftig glänzen. 1) In der weitesten Bedeutung. Blitzende Spieße, Nahum 3, 3. Das Messer, das Schwert blitzt, im gemeinen Leben. Sie blitzen ja heute recht, auch im gemeinen Leben,… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • blitzen — Vsw std. (8. Jh.), mhd. bliczen, ahd. bleckazzen, bleckezzen Stammwort. Zu dem unter blecken aufgeführten Verb mit der Bedeutung aufblitzen (lassen) gehört auch die Erweiterung auf g. * atja und teils e , teils i Vokalismus. Die Bedeutung ist… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • blitzen — blitzen: Das auf das dt. Sprachgebiet beschränkte Verb mhd. blitzen, bliczen, ahd. blecchazzen gehört zu der unter ↑ Blei (eigentlich »‹bläulich› Glänzendes«) dargestellten Wortgruppe. Es ist eine Intensiviterativbildung und bedeutet demnach… …   Das Herkunftswörterbuch

  • blitzen — V. (Mittelstufe) als Blitz erscheinen Beispiel: Plötzlich hat es geblitzt. blitzen V. (Aufbaustufe) funkelnd glänzen Synonyme: aufleuchten, blinken, funkeln, glitzern, leuchten Beispiele: Tränen blitzten in ihren Augen. Seine Augen blitzten vor… …   Extremes Deutsch

  • Blitzen — Logo der Marke Blitzen Blitzen ist eine seit November 1999 existierende Automobilmarke der Fuji Heavy Industries unter der sportliche Automobile der Mittelklasse angeboten werden. Für das Design wie auch für die Entwicklung der… …   Deutsch Wikipedia

  • blitzen — blitzenv 1.esblitzt=durcheinenSchlitzimFrauenrockwirdeinStückdesUnterkleidssichtbar;derUnterrockistlängeralsderRock.Blitzen=plötzlichsichtbarwerden.1840ff. 2.intr=eilen;schnellfahren.ManentwickeltBlitzgeschwindigkeit.1400ff.… …   Wörterbuch der deutschen Umgangssprache

  • Blitzen — The Blitzen machine is an SIMD (single instruction, multiple data) computer system. It is composed of a control unit and a set of simple processors connected in a grid topology. As with all SIMD systems, the processors execute the same… …   Wikipedia

  • blitzen — 1. aufleuchten, blinken, funkeln, glänzen, glitzern, leuchten, strahlen. 2. deutlich/erkennbar werden, hervortreten, sichtbar werden, sich verraten, sich widerspiegeln, sich zeigen, zum Ausdruck kommen. 3. (ugs.): flitzen. * * *… …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • blitzen — blịt·zen; blitzte, hat geblitzt; [Vi] 1 etwas blitzt etwas leuchtet mehrere Male kurz (und sehr schnell) auf ≈ etwas funkelt <ein Lichtschein, ein Diamant>: Seine Augen blitzten vor Freude 2 gespr; beim Fotografieren ein Blitzlicht… …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • Blitzen — blizgesys statusas T sritis Standartizacija ir metrologija apibrėžtis Krintančios šviesos veidrodinis atspindys. atitikmenys: angl. brilliance vok. Blitzen, n rus. блеск, m pranc. éclat, m …   Penkiakalbis aiškinamasis metrologijos terminų žodynas

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.